Auszug aus der Wirtschaftschronik der Stadt Dillenburg

Der Betrieb wurde im Jahre

1901 durch Heinrich Weber gegründet. Er schaffte damals die Werkstatt-
einrichtung und die ersten Maschinen zur Holzbearbeitung an.
Zum Arbeitsgebiet gehörten sowohl die Herstellung von Möbeln, Fenstern und
Inneneinrichtungen in Handarbeit sowie der Entwurf und Fertigung der ersten
Sargmodelle.

1948 übernahm sein Sohn Kurt Weber in zweiter Generation den Betrieb
Er vervollständigte und erneuerte den gesamten Maschinenpark zur
Holzbearbeitung.
Es wurden die ersten Verbundfenster hergestellt. Weiterhin wurde die
Werkstatt erweitert und ein Ausstellungsraum für die verschiedenen
Sargmodelle hergerichtet.

1970 konnten weitere Maschinen zur Herstellung von Kunststoff- Fenstern
angeschafft werden und der Betrieb war als einer der ersten Schreinereibetriebe
im Kreis für die Herstellung von Kunststoff- Fenstern lizenziert.

1985 übernahm Hartmut Maage mit Ehefrau Ingrid Maage, geb. Weber die
Betriebsführung in dritter Generation. Es erfolgte die Umwandlung in eine OHG.
Das Arbeitsfeld sowie das Bestattungsunternehmen wurden weiter ausgebaut.
Durch die Neuanschaffung des Fuhrparks wurde der Betrieb modernisiert.
Nach Ablegung seiner Meisterprüfung trat Sohn Jens Maage im Jahre

1997 in die OHG ein. Somit wird der Betrieb nun in der vierten Generation
weitergeführt.

2001 konnte der Betrieb sein 100- jähriges Betriebsjubiläum feiern.